Devil-Bulls

OEB


    Old English Bulldog

   "Devil-Bulls"

Erklärung zum OEB (Old English Bulldog)

 

 

1971 begann Mr. David Leavitt aus Pennsylvania, USA, mit seinem "Projekt", die Bulldogge der Regency Periode zu re-kreieren sprich rückzuzüchten. Er nannte die Rasse "Old English Bulldogge" (OEB), um sie klar von der modernen englischen Bulldogge abzugrenzen. Mr. Leavitt benutzte ein Linienzuchtprogramm, das Dr. Fechimer aus Ohio entwickelt hatte, um relativ schnell einen reinrassigen Hund zu züchten. Die heutige Olde English Bulldogge gleicht im Aussehen dem Bullbaiter der Regency-Zeit. Sie sind wunderbare Familien- und Begleithunde, haben genügend Temperament um verschiedene Aufgaben zu erfüllen.

 

 

Der robuste, muskulöse Old English Bulldog spricht jene an, die sich einen kraftvollen, mittelgroßen Begleithund wünschen. Er schließt sich eng an seine Menschenfamilie an, verträgt sich Problemlos mit anderen Tieren und gibt einen angenehmen und ruhigen Hausgenossen ab.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Big Bouncer, unser 4 Monate alter Old English Bulldog


Sie sind Besucher Nr.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!